Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

| intern

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick
Aussicht auf die Fraueninsel im Chiemsee

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Dekanat Rosenheim und ihren Besuch auf unserer Homepage.
Gerne stellen wir Ihnen auf diesem Wege die einzelnen Gemeinden und Arbeitsbereiche in unserem Dekanatsbezirk vor und halten für Sie nützliche Adressen und Ansprechpartner bereit.

Gehen Sie doch einfach mal auf Entdeckungsreise auf unseren Seiten und lassen Sie sich überraschen.

Dekanin Dagmar Häfner-Becker spricht von Zeit zu Zeit in den Radiobeiträgen „Himmel und Erde“ bei Radio Regenbogen. Diese Beiträge und andere Denkanstöße von ihr finden Sie hier gesammelt, zuoberst jeweils die neuesten Beiträge.

Denkanstöße gesprochen

Zeichen der Zeit – Zeichen von Gott (Radio Regenbogen, Himmel und Erde 18.10.2020)

… den Albtraum überwinden (Radio Regenbogen – Himmel und Erde 23.8.2020)

Gleichberechtigung beider Geschlechter (Radio Regenbogen - Himmel und Erde 19.7.2020)

Denkanstöße geschrieben

Warum Gottesdienste weiter stattfinden sollen - Ein Plädoyer für die Bedürfnisse der Seele – 20. Oktober 2020

Was ist Zukunft in Zeiten von Corona? – 22. Mai 2020

Was ist Freiheit in Zeiten von Corona? – 20. Mai 2020

weitere geschriebene Anstöße (Nachgedacht – Gedanken von Dekanin Dagmar Häfner-Becker)

Was bleibt – 3. Mai 2020

Und was passiert nach Ostern? – 19. April 2020

Was ist an Ostern schon normal – 8. April 2020

Ich mag keine Veränderung – 6. April 2020

Warten auf bessere Zeiten – 30. März 2020

Seht die Vögel unter dem Himmel an – 25. März 2020

„Ist das gottgewollt?“ – 23. März 2020

Im sehr kleinen Rahmen wurde am 21. Oktober 2020 im Evang.-Luth. Gemeindehaus Bad Aibling das Hilfeprojekt „Brot&Rosen“ mit dem Sonderpreis der St. Gumbertus Stiftung Ansbach im Rahmen des Diakoniewettbewerb 2020 ausgezeichnet. Wolfgang Janowsky, Vorstand für Wirtschaft und Recht in der Diakonie Bayern, war der Laudator und Überbringer des Preisgeld in Höhe von 1.000,— Euro. ... weiterlesen

Am Freitag den 17.10. fand das traditionelle Friedensgebet des Arbeitskreises Christlich-muslimischer Dialog Rosenheim statt. Seit nunmehr 20 Jahren organisiert der Arbeitskreis jährlich dieses Friedensgebet. Corona hat in diesem Jahr allerdings auch das Friedensgebet verändert, weil es im Prinzip unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden musste. Am Ludwigsplatz konnte dieses Jahr das Friedensgebet nur in Form einer Friedenswache, ohne lautgesprochene Gebete und Musik organisiert werden. Oberbürgermeister Andreas März lies es sich aber nicht nehmen, seine Solidarität zu bekunden und den Organisatoren zum Jubiläum zu gratulieren Die stille Gemeinschaft verteilte an die Passanten Flugblätter mit folgendem Text: ... weiterlesen

Erstmalig in seiner Geschichte wurde im Dekanatsbezirk Rosenheim am Sa. 10. Oktober 2020 eine Dekanatssynode durchgeführt, in der die Synodalen sowohl im Gemeindehaus unter Einhaltung der notwendigen Hygieneauflage in Bad Aibling physisch anwesend waren als auch in digitaler Form in Form einer Videokonferenz teilnehmen konnten. Das Kirchenrecht lässt seit der letzten Landessynode diese Möglichkeit zu. ... weiterlesen

Was ist los in den Dekanaten und Gemeinden im Kirchenkreis München und Oberbayern?
Dieser Frage geht Regionalbischof Christian Kopp bei seinem Besuch in den Dekanaten seines Kirchenkreises nach. Seit dem 1. Dezember 2019 ist er als Regionalbischof für den Bereich München und Oberbayern zuständig und will sich auf diesem Wege einen Überblick über seinen Verantwortungsbereich verschaffen.
Am 7. Oktober 2020 war nun das Evang.-Luth. Dekanat Rosenheim für einen Tag die Besuchsstation des Regionalbischofs. Bereits um 8.15 Uhr wurde Dekanin Häfner-Becker in Rosenheim abgeholt, um nach Wasserburg, der ersten Station der Rundfahrt durch den Dekanatsbezirk, zu starten. ... weiterlesen

Im Moment verändert sich die Weise wie und wo wir arbeiten dramatisch. Für viele Menschen ist das Anlass zu Sorge oder gar existenzgefährdend.

Deshalb hat der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt ein Arbeitsseelsorgetelefon eingerichtet.

Es ist immer werktags jeweils zwischen 11 -14 Uhr und 16 – 19 Uhr besetzt.
Die Rufnummer lautet 0911 43100-200. (Gebühren zum Ortstarif)

Das Arbeitsseelsorgetelefon ist für alle Sorgen und Nöten rund um die Arbeit in Zeiten der Coronakrise.

Alle weiteren Angebote des kda Bayern in Zeiten von Corona finden Sie aktuell unter kda-bayern.de.

Zum Ende des Schuljahres 2019-2020 haben die Leiterin des Schulreferates Cornelia Optiz und die Religionspädagog*innen die beiden Kolleginnen Dipl.-Religionspädagogin Elisabeth Kajnath und die Katechetin Frea Rauh in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ... weiterlesen

Auf dem Weg wohin? Das ist sicherlich bei den allermeisten eine naheliegende Frage, wenn Sie den Titel des Jahresthemas unseres Dekanats lesen.
In allererster Linie ist wohl jeder von uns auf dem Weg zu sich selbst. „Wer bin ich?“, „Was will ich?“ und „Was kann ich tun?“ sind Fragen die jeden von uns in seinem Leben mehr als einmal begegnet sind. Sei es in der Pubertät oder als Mensch in der sogenannten Mitte des Lebens. Immer wieder kommen Fragen und Zweifel auf, ob das was man tut für einen richtig ist.
So ist es auch mit dem Glauben an Gott. Im Laufe unseres Lebensweges sind wir mal näher dran und mal weiter weg. Auch das ist eine Selbstverständlichkeit, die schon Jesus erkannt hat. Im Johannes-Evangelium spricht Jesus: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh 14,6). Wenn wir alle ohne Zweifel wären, wäre dieser Hinweis von Jesus ja nicht notwendig geworden. ... weiterlesen

„Vertraut den neuen Wegen“ ist die Liedzeile, die als erstes zu lesen ist, wenn man das jetzt vorgestellte Jahresprogramm der Kirchenmusik im Dekanatsbezirk Rosenheim aufschlägt.
KMD Andreas Hellfritsch und Dekanatskantor Johannes Eppelein haben in diesem Jahr erstmalig alle kirchenmusikalischen Aktivitäten in eine gemeinsames Programm zusammengefasst. zeigen damit die Vielfalt der veranstaltungen die sie verantworten. ... weiterlesen