Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

Kirchengemeinden

Aschau-Bernau Bad Aibling Bad Endorf Brannenburg Bruckmühl Ebersberg Grafing Großkarolinenfeld Haag Kolbermoor Oberaudorf-Kiefersfelden Prien Rosenheim Stephanskirchen Wasserburg

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick

Themenmonat „altersgrenzenlos“ hat Halbzeit.

Das Evang.-Luth Dekanat freut sich über die gute Resonanz, die ihre Initiative „altersgrenzenlos“ erfährt. Wir gehen davon aus, dass über 500 Menschen in den ersten zwei Wochen durch die Veranstaltungen mit dem Thema auf irgendeine Weise Kontakt gehabt.“ gab das Dekanat heute bekannt. Wie viele Menschen auch ohne den Besuch einer Veranstaltung angestoßen werden sich Gedanken zu machen ist nicht abzuschätzen. Das es aber passiert ist aus unterschiedlichen Reaktionen spürbar.

Das Evang.-Luth Dekanat freut sich über die gute Resonanz, die ihre Initiative „altersgrenzenlos“ erfährt. Wir gehen davon aus, dass über 500 Menschen in den ersten zwei Wochen durch die Veranstaltungen mit dem Thema auf irgendeine Weise Kontakt gehabt.“ gab das Dekanat heute bekannt. Wie viele Menschen auch ohne den Besuch einer Veranstaltung angestoßen werden sich Gedanken zu machen ist nicht abzuschätzen. Das es aber passiert ist aus unterschiedlichen Reaktionen spürbar.
Bei der Programmzusammenstellung haben alle 12 beteiligten Partner gewusst, dass es Veranstaltungen geben wird, die gut besucht und ebenso welche die nur eine geringe Teilnehmerzahl haben werden. Es sollte und ist aber über die Angebote eine thematische Vielfalt entstanden. Ausstellungseröffnung, Diskussionsrunden, Gespräche, Gottesdienste, Kino, Konzert, Vorträge und Zukunftswerkstatt wurden in den ersten zwei Wochen schon geboten.
In der zweiten Hälfte stehen vor allem die Themen Wohnen und Pflege im Vordergrund. Die Wohnraumberatung im Gemeindehaus der Erlöserkirche und der Markt der Möglichkeiten in der Hochschule zum Thema Wohnzukunft sind dafür gute Beispiele.
Was alle Partner erreichen wollten, dass über das Thema „Altern in Familie und Gesellschaft“ gesprochen wird, scheint erreicht. Einen großen Beitrag dazu leistet sicherlich auch die kleine Ausstellung zum Thema „was bleibt.“, die während des ganzen Monats Mai in der Städtischen Bibliothek präsentiert wird.
Der Themenmonat findet dann seinen großen Abschluss am 29. Mai mit dem Friedensweg der Religionen und der Aktion „Rosenheim singt“. Alle Infos zu den Veranstaltungen die im Mai noch stattfinden erhält man auf der Internetseite www.altersgrenzenlos.de