Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

| intern

Jetzt
online
spenden
für Projekte des Dekanatsbezirks

Religionspädagogin Roswitha Rauh wurde in ihren Dienst eingeführt

„Aber Jesus sprach: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solchen gehört das Himmelreich.“ (Mt 19, 14)
Im Religionsunterricht wird Kindern und Jugendlichen eine Tür geöffnet, über sich selbst, ihre Umwelt, die Gesellschaft und darüber nachzudenken, dass es mehr gibt, als wir sind und wahrnehmen. Jesus würde das vielleicht einen Blick in das Himmelreich nennen.
Religionspädagogin Roswitha Rauh übernimmt diesen Dienst in unserem Dekanatsbezirk an Schulen in Ebersberg und Grafing, wo sie von Dekanin Dagmar Häfner-Becker im Gottesdienst am 27. September 2020 in ihren Dienst eingeführt und gesegnet wurde.
Wir wünschen Roswitha Rauh persönlich und beruflich Gottes reiche Begleitung und freuen uns, dass sie bei uns ist.

Hier ein paar Begrüßungsworte von Frau Rauh:

Grüß Gott!
Mein Name ist Rosi Rauh und ich bin seit diesem Schuljahr als Religionspädagogin an Grund- und Mittelschulen im Nordwesten des Dekanats Rosenheim tätig.
Auf die neuen Erfahrungen an den Grund- und Mittelschulen in dieser herausfordernden Zeit freue ich mich sehr.
Ein wenig zu mir: Kindheit und Jugend verbrachte ich im Rheinland, zum Studium zog es mich nach Franken und nun hat es mich nach Oberbayern verschlagen.
Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie, im Garten oder auf meinem Drahtesel in der Natur.
Nach der herzlichen Aufnahme im Dekanat, in den Gemeinden vor Ort und in den Schulfamilien blicke ich voller Vorfreude auf die weitere gemeinsame Zeit mit Ihnen und Euch!
Bleiben Sie gesund und behütet!
Ihre
Rosi Rauh

publ. am 19. Oktober 2020