Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

| intern

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick

Kirche und Diakonie warnen vor Zunahme häuslicher Gewalt durch Corona-Krise

Kirchliche Familien- und Frauenarbeit sowie die bayerische Diakonie befürchten ein Ansteigen der häuslichen Gewalt durch das Kontaktverbot während der Corona-Krise. Die Auswirkungen von Isolation, die Minimierung sozialer Kontakte, finanzielle Sorgen und Existenzängste lassen eine Zunahme der Gewalt befürchten.
„Die Menschen befinden sich im Moment in existenziellen Nöten, sie haben Angst um ihre Gesundheit und ihren Job. Homeoffice und Kinderbetreuung kommen als Herausforderung dazu, belasten Familien und verursachen zudem Stress“, so Christine Falk aus dem forum familie im Amt für Gemeindedienst in Nürnberg. „Viele kommen an ihre Grenze, das kann Aggression fördern und auch zu häuslicher Gewalt führen“.
Angesichts einer möglichen Verlängerung der Ausgangssperre sollte über weitere Maßnahmen nachgedacht werden, so König. Frauenhäuser und Beratungsstellung bräuchten Unterstützung. Auch Hilfetelefone reichten möglicherweise nicht aus. „Telefonieren kann im Haus bei Bedrohung zu einem Problem werden“, so König. „Frankreich bietet daher nun eine Direkthilfe in Apotheken an. Wer nach einer Maske Nummer 19 fragt, für den wird die Polizei gerufen. Das wäre eine Maßnahme, die auch hierzulande denkbar wäre.“

Dateien zum Herunterladen:
publ. am 3. April 2020