Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

| intern

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick

Dekanin Dagmar Häfner-Becker feierlich in ihr Amt als Dekanin eingeführt

Dekanin Häfner-Becker/ Regionalbischof Christian Kopp

großer Einzug


Erste Predigt auf der Rosenheimer Kanzel

Ökumenische Fürbitte Pfr. Dr. Andre Golob, Stellv. Dekan Andreas Fuchs, Domkapitular Dekan Daniel Reichel

Dekanin Häfner-Becker mit OB Gabriele Bauer

Domkapitular Dekan Daniel Reichel begrüßt die neue evangelische Dekanin

Anschließender Empfang im benachbarten Sebastian Finsterwalder Gymnasium

Dass es etwas Besonderes ist, wenn eine neue Dekanin eingeführt wird, konnte man bereits beim Einzug erleben, der musikalisch vom Dekanatsposaunenchor gestaltet wurde. Der Rosenheimer Kirchenvorstand, die Mitglieder des Dekanatsausschusses und des Rosenheimer Pfarrkapitels sowie die Dekanekollegen aus München und Oberbayern und Vertreter der Ökumene waren gekommen. Die Rosenheimer Erlöserkirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, da auch viele Gemeindemitglieder aus den Kirchengemeinden des Dekanatsbezirks und Ehrengäste aus Politik, Gesellschaft und Ökumene dabei sein wollten.

Für Regionalbischof Christian Kopp war es ebenso ein besonderer Tag, da er in Rosenheim erstmalig – nach seiner eigenen Einführung am vergangenen Sonntag – eine neue Dekanin in ihr Amt einführen konnte. In seiner Einführungsansprache nahm Kopp das Thema auf, dass sich Dekanin Häfner-Becker mit einem Text aus dem 2. Korintherbrief „Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“ als biblische Grundlage für ihre Arbeit in Rosenheim gewählt hat.
“Freiheit. Das ist ihr Programm. Das ist unser Programm. Das ist das Programm von Jesus Christus. Das ist das Evangelium, das wir Christen leben, lieben, ausstrahlen.“ so formuliert Kopp den Kern des Auftrages und bezog sich dabei auch auf Luthers Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“.

In ihrer ersten Predigt von der Rosenheimer Kanzel machte die neue Dekanin, ausgehend von dem Lied „Haus am See“ von Peter Fox, deutlich was sich für sie mit den Worten Erwartungen, Wünsche und Familie verbindet und dass dies alles mit der Gründung in Gott zu tun hat und was es bedeutet mit Gott auf dem Weg zu sein.

Sehr persönliche Grußworte zur Begrüßung fanden die Rosenheimer Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und die stellv. Rosenheimer Landrätin Andrea Rosner, die gleichzeitig auch die Grüße der Kollegen aus dem Landkreis Ebersberg überbrachte. Mit der Münchener Stadt-Dekanin Barbara Kittelberger und den ökumenischen Kollegen Domkapitular Dekan Daniel Reichel und Pfarrer Dr. André Golob als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wurden die Grußworte in der Erlöserkirche komplettiert.

Alle Redner begrüßten Dekanin Häfner-Becker sehr herzlich und wünschten sich, dass die bestehende gute Zusammenarbeit auf Augenhöhe, das offene und herzliche Miteinander auch in Zukunft bestand haben soll.

Beim anschließenden Empfang in den Räumen des benachbarten Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums wurde die neue Dekanin dann auch vom Rosenheimer Pfarrkapitel und dem Dekanatskammerchor begrüßt. Dr. Martin Pöhlchen als Vertrauensmann der Jesuskirche in Haar, in der die neue Dekanin bisher als Pfarrerin tätig war, gratulierte dem Dekanatsbezirk zur Wahl einer energiegeladenen Theologin, die mit ihrem wirtschaftlichen Hintergrund und ihrem Gespür für die Organisation die richtigen Voraussetzungen mitbringt, um in einer Zeit des Wandels die notwendigen Prozesse innerhalb der Kirche steuern zu können.

Wer die neue Dekanin etwas besser kennenlernen möchte, kann gerne ihr Interview als Sonntagsgast von Radio Regenbogen anhören, dass am Einführungs-Sonntag ausgestrahlt wurde.

www.radioregenbogen.de/news/rosenheim-begrsst-die-neue-dekanin,3405

Dateien zum Herunterladen:
publ. am 16. Februar 2020