Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

Kirchengemeinden

Aschau-Bernau Bad Aibling Bad Endorf Brannenburg Bruckmühl Ebersberg Grafing Großkarolinenfeld Haag Kolbermoor Oberaudorf-Kiefersfelden Prien Rosenheim Stephanskirchen Wasserburg
Jetzt online spenden
ALTRUJA-BUTTON-CL19

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick

Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Chiemsee (ACK) hat sich gegründet

Pfarrer Karl – Friedrich Wackerbarth (Evang.-Luth. Kirchengmeinde Prien), Apostel Andreas Sargant,(Gemeindeleiter der neuapostolischen Kirche), Pfarrer Klaus Hofstetter (Röm.-Kath.Pfarrei Prien)

Der neu gewählte Vorstand: Rainer Pannenberg, Rita Sandig, Klaus Lerch

Am Sonntag, den 26. Januar, fand um 19:00 Uhr in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt in Prien, ein ökumenischer Gottesdienst statt. Anlass war die Gründung der „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Chiemsee“. Gemeinsam feierten Pfarrer Karl – Friedrich Wackerbarth, der katholische Pfarrer Klaus Hofstetter und der Gemeindeleiter der neuapostolischen Kirche, Apostel Andreas Sargant, einen ökumenischen Gottesdienst. Begleitet wurden sie vom Geschäftsführer der ACK Bayern, Herrn Georgios Vlantis, der auch die Predigt hielt.

Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim unterschrieben die drei Gemeindevertreter die Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft in denen deren Grundlage bekräftigt wird, sowie die Mitgliedschaft, Delegiertenversammlung, Vorstand, Aufgaben und Finanzen geregelt sind. Mit ihrem Beitritt wurde die ACK Chiemsee zur vierundzwanzigsten in Bayern.
Nachdem die Delegierten der Kirchengemeinden von deren Vertretern ernannt worden sind, für Aschau – Bernau sind dies Herr Klaus Lerch und Herr Raimund Zedelmayr, wählten diese ihre drei Vorsitzenden per Akklamation. Gewählt wurden aus der Kirchengemeinde Aschau – Bernau Herr Klaus Lerch, aus der katholische Gemeinde Prien Herr Rainer Pannenberg und für die neuapostolische Gemeinde Frau Rita Sandig.
Nach dem Reisesegen der drei Gemeindevorsteher endete die Versammlung.
(Text: Ulrich Otto)